Lavdim Hysa
Ref# KA1037

About Me
My name is Lavdim Hysa. I'm a 18-year-old.
Birthday

My birthday is
January 2, 2005.
Attends Program

Katjel

Program Country

Albania

Sponsorship Type

Child

My Story

Lavdim geht es gut und er ist gesund. Er ist nun dreizehn Jahre alt und ist in der Schule in der sechsten Klasse. Er ist bemueht, sein Bestes beim Studieren und bei dem Erledigen der Hausaufgaben zu tun, um in den Faechern, in denen sie von den Lehrern unterrichtet werden, gute Bewertungen zu bekommen.  In seiner Freizeit spielt Lavdim Fussball. Normalerweise treffen sie sich auf dem Sportplatz der Schule, da das der einzige fuer dieses Spiel  geeignete Platz im Dorf ist. Er versucht auch, seinen Eltern bei der Arbeit im Gemuesegarten der Familie zu helfen. Lavdim besucht regelmaessig unser Speisungsprogramm in Katjel. Er geniesst die kombinierten Mahlzeiten, die fuer die teilnehmenden Kinder gekocht und serviert werden. Dienstags besteht unser Menu aus Wuerstchen und Pasta, und freitags aus Reis und gebratenem Huehnchen. Waehrend der Mahlzeit geniesst er auch eine Frucht. Nach der Mahlzeit besucht Lavdim die Bibelklassen. Die Lehrer leiten die Kinder an, einige Lieder zu singen und vermitteln ihnen eine Lektion, basierend auf einer biblischen Geschichte. Nach jeder Klasse spielen die teilnehmenden Kinder eine Weile unter der Aufsicht unserer Lehrer Fussball. Einmal im Jahr hat Lavdim die Moeglichkeit, seine Zaehne kostenlos von der Zahnaerztin in unserer Zahnklinik in Ordnung bringen zu lassen.

Lavdims Familie besteht aus sechs Personen, die in einem Raum in einem alten Haus leben. Ihr Zuhause bietet keine geeigneten Lebensbedingungen. Lavdim hat eine elf Jahre alte Schwester, deren Name Donika ist. Sie geht in die sechste Klasse und kommt auch in unser Speisungsprogramm. Der Haushalt dieser Familie ist nicht in der Lage, genug Lebensmittel fue die Familie bereit zu stellen, obwohl sie hart auf ihrem Stueck Land arbeiten. Die Ernte ist wegen des trockenen Wetters dieses Jahr in diesem Land  nicht gut ausgefallen. Die Mutter konnte Gemuese fuer den Bedarf bereit stellen, aber es ist nicht genug und reicht nicht lange. Die einzige Moeglichkeit, wie der Vater seine Familie versorgen kann, ist, dass er emigriert, auch wenn das eine Herausforderung fuer ihn ist. Er ist nach Griechenland emigriert und hat dort drei Monate in der Olivenernte gearbeitet. Das Einkommen, das er dort erhaelt, ist die einzige Versorgung fuer seine Familie waehrend des Jahres, daher fehlt es ihnen an Vielem, und die Familie ist weiterhin arm. Das Team besuchte die Familie, um ihnen das Evangelium zu praesentieren und diese Information zu erhalten. Die Mutter hiess das Team willkommen, aber sie zeigte keinerlei Interesse, Gottes Wort zu hoeren. Die Praesentation war erfolglos.